Boffzen (red). Im Ostpreußenring in Boffzen war am vergangenen Freitagabend gegen 17:15 Uhr eine Hecke in Brand geraten, die sich nah an einem Wohnhaus befindet. Durch die Nähe zum Gebäude ist die Dachverschalung und die Fassade des Hauses ein Mitleidenschaft gezogen worden. Der Eigentümer und die Nachbarn hatten bereits vor dem Eintreffen der Ortsfeuerwehr Boffzen selbst Löschmaßnahmen erfolgreich eingeleitet. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle und das Gebäude mit Hilfe einer Wärmebildkamera und löschte nach eigenen Angaben kleinere Glutnester im Dachstuhl ab. Auch die Hecke im Vorgarten musste nachgelöscht werden. Brandrauch war in das Wohngebäude gezogen. Dieser musste mittels Überdruckbelüftungsgeräte durch die Feuerwehr entraucht werden. Neben der Ortsfeuerwehr Boffzen war auch der Rettungsdienst der Kreisstadt Höxter vor Ort in Bereitstellung. Verletzt wurde aber niemand.

Foto: Diesing, ame (Ortsfeuerwehr Boffzen)