Hameln (red). Alois Drube, der langjährige Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hameln-Weserbergland geht am 30. Juni 2024 nach über 40 Dienstjahren, 27 Jahren in Vorstandsverantwortung und davon über 24 Jahren als Vorstandsvorsitzender in den wohlverdienten Ruhestand. Den Vorstandsvorsitz wird Tim Nikelski spätestens zum
1. Januar 2025 übernehmen. Der 52-Jährige hat sich in einem bundesweiten Auswahlverfahren durchgesetzt und ist vom Verwaltungsrat der Sparkasse, vorbehaltlich der Zustimmung des Sparkassenzweckverbandes, für fünf Jahre in den Vorstand bestellt worden.

Nikelski begann seine Karriere 1990 bei der Sparkasse Bielefeld. 2000 wechselte er zur Sparkasse Rahden, wo er schnell zum Leiter der Kreditabteilung aufgestiegen ist. Für den Diplom-Sparkassenbetriebswirt folgte 2003 der Wechsel zur Kreissparkasse Walsrode als Leiter Vorstandsstab / Zentrale Dienste. Seit 2009 bis heute ist der 52-jährige dort Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Tim Nikelski ist Vater von drei Söhnen und lebt mit seiner Ehefrau in Walsrode. Neben seinen vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten hat er auch eine besondere Leidenschaft, den Fußball.

Landrat Dirk Adomat, Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Hameln-Weserbergland, sagt: „Tim Nikelski überzeugte den Verwaltungsrat mit seiner hohen fachlichen Kompetenz, seiner umfangreichen und langjährigen Vorstandserfahrung sowie seinen ausgeprägten Führungsqualitäten. Wir freuen uns, dass wir eine außergewöhnliche Persönlichkeit für die herausgehobene Position gewinnen konnten.“

Der Sparkassenvorstand besteht dann künftig aus Tim Nikelski (Vorstandsvorsitzender), Thomas Greef (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) und Klaus F. Tobisch (Vorstandsmitglied).

Foto: Sparkasse Hameln-Weserbergland