Heinsen (red). Bereits zum zweiten Mal rollte die Hannover 96-Fußballschule Talents + Friends auf das Gelände des Tuspo Heinsen. War das Wochenend-Camp vor zwei Jahren schon ein voller Erfolg, so konnten die Veranstalter dieses Event noch einmal toppen: Bei bestem Wetter sorgte vor allem auch das Rahmenprogramm zu 105 Jahre Tuspo Heinsen dafür, dass viele Besucherinnen und Besucher zum Sportplatz kamen.

Es ist mittlerweile schon ein freundschaftliches Verhältnis, das sich zwischen den Trainern von der 96-Fußballschule und dem Vorstandsteam des Tuspo Heinsen entwickelt hat. Deshalb kommen die Verantwortlichen aus der Landeshauptstadt auch so gerne ins Weserdorf, wenn es wieder heißt: Talents + Friends trainieren im Camp. Dass das nicht Planbare – das Wetter – auch noch mitspielte, zauberte Chef-Organisatorin Nadine Meese, die Kassiererin beim Tuspo Heinsen ist, dann am Freitag schon ein Lächeln ins Gesicht.

Und der Tuspo Heinsen konnte sich weiter freuen: Nicht nur, dass das Team um Cheftrainer Michael Wolf betonte, immer wieder gerne hierherzu kommen. Das Team brachte dem Verein auch 20 neue Fußbälle mit. „Ein großes Dankeschön dafür. Das ist mittlerweile eine tolle Zusammenarbeit“, freute sich auch Tuspo-Vorsitzender Christoph Wagener.

Während die 57 angemeldeten Nachwuchskicker dann drei Tage bestes Trainingsprogramm durch Hannover 96 hatten, sorgten die Verantwortlichen des Tuspo Heinsen dafür, dass alle Gäste gut versorgt wurden. Der Grill stand in Flammen, die Fritteuse lief heiß und unzählige Waffeln und Kuchenstücke sowie etliche Liter an kühlen Getränken (Alkohol wurde nur nach dem Camp-Ende ausgeschenkt) wurden verkauft.

Am Samstag feierte der Tuspo Heinsen dann noch sein 105-jähriges Bestehen: Tombola, Eiswagen, Hüpfburg, Kinderschminken, Spiel- und Bastel-Angebote rundeten das Programm neben dem Hannover 96-Camp ab. Die Ü40 der SG Wesertal bestritt noch ein Spiel gegen die SG Feldberg – zeitweise waren somit gut mehr als 250 Gäste beim Tuspo Heinsen vor Ort.

„Ein tolles Fußballcamp, das nur dank unserer Sponsoren möglich war“, richtet Christoph Wagener ein großes Dankeschön an die drei heimischen Camp-Unterstützer, Rathmann Elektrobau GmbH, Caravan-Park Müller sowie Bauunternehmen Helfried Busche. Doch noch weitere Sponsoren haben dieses gelungene Wochenende – sei es durch Gelder, Sachspenden für die Tombola oder sonstige Unterstützung – möglich gemacht: Rewe-Markt Stadtoldendorf, Hannover 96, Heller Leder, Volksbank in Südniedersachsen, Bauer Loges, Eiscafé Bruno, Metro, O-I Germany, Kunstwerk Weserbergland, Veltins, Getränke Waldhoff sowie Makimaki by Edoki Holzminden. Die Heinser Fittschen spendierten zudem jedem Kind, das am Samstagnachmittag am Sportplatz war (und nicht nur den Teilnehmern der Fußballschule) ein Eis vom Eiswagen. „So geht Zusammenhalt im Dorf. Besser hätte es nicht laufen können“, freut sich der Vorsitzende.

Foto: TuSpo Heinsen