Montag, 19.08.2019
Sonntag, 19. Mai 2019 07:00 Uhr

Landesmeisterschaften im Deutschen Sechskampf Landesmeisterschaften im Deutschen Sechskampf

Salzgitter/Bodenwerder (red). Der Deutscher Sechskampf setzt sich aus den drei leichtathletischen Disziplinen Weitsprung, Kugelstoßen und Sprint sowie aus den drei Turnwettbewerben Barren, Sprung und Boden zusammen. Für die 12 und 13-jährigen Mädchen, in dieser Altersklasse starteten auch drei Mädchen aus dem Landkreis Holzminden, hieß dies am Samstag vor allen Dingen ein harter Wettkampftag. Dieser begann gegen 10.00 Uhr mit dem 75 Meter Sprint auf der Bahn im Stadion und endete gegen 16.00 Uhr mit dem Bodenturnen.

Tanja Unverzagt, mit ihre Trainerin Reinhild Elter-Orschel vom TV Bodenwerder, hatten bereits 2018 bei den Landesmeisterschaften in Munster erste Erfahrungen mit diesem Wettkampftyp gesammelten. Für Svea Niemeyer sowie Julitte Eigemann vom TSV Dielmissen war dies absolutes Neuland. Alle drei Mädchen turnen mehrmals in der Woche. Tanja betreibt zusätzlich seit zwei Jahren auch wettkampforientiert Leichtathletik.

Tanja verpasste mit 0,16 Punkten den dritten Treppchenplatz und kam so, mit 61,98 Punkten auf Rang vier. Svea kam auf 57,880 Punkte (Rang 5) und Julitte erkämpfte sich 54,87 Zähler (Rang 10). Die Norm für die Deutschen Meisterschaften lag bei 63 Punkten.

Fotos: Katrin Unverzagt

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite