Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 04.12.2020
Werbung
Donnerstag, 22. August 2019 11:16 Uhr

Paderborn: 10-Jähriger steuert Radlader Paderborn: 10-Jähriger steuert Radlader

Lichtenau (red). Am Mittwoch hat eine Polizeistreife in Lichtenau-Holtheim im Kreis Paderborn einen 6,5-Tonnen-Radlader gestoppt, den ein 10-Jähriger gefahren hatte. Die Streife war gegen 15.15 Uhr auf der Eggestraße unterwegs und entdeckte den Radlader mit einem Kind am Steuer. Daneben befand sich ein Erwachsener im Führerhaus. Der Radlader bog in die Straße Am Charlottenbusch ein. Die Insassen der tonnenschweren Arbeitsmaschine entdeckten die Streife und wechselten die Positionen. Als die Polizisten den Radlader stoppten, saß der 28-jährige Verantwortliche für das Fahrzeug am Steuer und der Zehnjährige daneben. Gegen den Halter des Radladers läuft jetzt eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den Jungen brachten die Polizisten nach Hause und informierten die Eltern über das Verhalten.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang