Bad Pyrmont (red). Die Bad Pyrmonter Theater Companie und das Museum im Schloss laden begleitend zur Sonderausstellung „Die 1920er Jahre in Bad Pyrmont – Zwischen Inflation und Moderne“ am 25. Mai, 19.30 Uhr, zu einer Reise in die aufregende Kulturszene der „Goldenen Zwanziger“ in Bad Pyrmont ein. Carl-Herbert Braun und Jörg Schade, die auch an der Sonderausstellung mitgearbeitet haben, präsentieren an diesem Abend interessante und kuriose Entdeckungen in der Beletage des Museums im Schloss.

Im Spiegelbild der Kultur erscheint Bad Pyrmont als direktes (kleineres) Abbild von Berlin – Ein weltstädtisches Theaterprogramm, eine großartige Musikszene und eine schillernde Unterhaltungsszene nahmen auch manchmal den Pyrmonter Badegäste in den 20er Jahren den Atem.

  • Eintritt: 21,00 €
  • Eintritt Begleitung eines Schwerbehinderten: 10,50 €
  • Schüler/Studenten/Auszubildende: 10,50 €

Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Bad Pyrmont Tourismus GmbH.

Foto: Theaterhistorische Sammlung der Meiniger Museen