Niedersachsen (red). In Niedersachsen gelten ab dem morgigen Mittwoch noch einmal schärfere 2G-Regeln. So sind sämtliche Einrichtungen im Bereich Freizeit, Kultur, Gastronomie und Sport künftig nur noch für Geimpfte und Genesene zugänglich, wie die Landesregierung am Dienstag in Hannover mitteilte. Die neuen Regeln gelten demnach auch für die anstehenden Weihnachtsmärkte in Niedersachsen. Zusätzlich zu dieser Beschränkung soll auch die Maskenpflicht überall gelten.

Sollte die Hospitalisierungsquote von derzeit 5,7 weiter steigen (auf über 6,0), sind weitere Verschräfungen geplant. Danach würden alle Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten im Innenbereich sowie auf Weihnachtsmärkten und bei körpernahen Dienstleistungen auf eine 2G-Plus-Regel umgestellt werden. Damit müssten auch Geimpfte und Genesene zusätzlich einen Coronatest vorweisen.