Lenne (red). Am gestrigen Samstag wurden die Feuerwehren aus Lenne und Stadtoldendorf gegen 12.34 Uhr an die Bahnstrecke bei Lenne alarmiert. Ein umgestürzter Baum blockierte die Gleise. "Der Baum lag quer auf beiden Gleisen, die Bahnstrecke wurde vollständig für die Dauer von etwa einer Stunde komplett gesperrt. Der Baum wurde mithilfe eines ortsansässigen Landwirtes und seiner Holzrückemaschine geborgen und klein gesägt", berichtet Dascho Wehner, stellvertretender Gemeindebrandmeister der SG Eschershausen-Stadtoldendorf. 

Die Feuerwehr war mit 18 Personen vor Ort. Sie wurden unterstützt von einem Notfallmanager der Deutschen Bahn. Die Einsatzleitung lag bei Hinrich-Christian von der Heide, stellvertretender Ortsbrandmeister aus Lenne. Abschließend kontrollierten die Einsatzkräfte und der Notfallmanager die Gleise und gaben die Bahnstrecke wieder frei. 

Foto: Feuerwehr