Werbung
Sonntag, 10. Juni 2018 11:42 Uhr

Feuer auf dem Flugplatz Ithwiesen: Feuerwehren üben den Ernstfall Feuer auf dem Flugplatz Ithwiesen: Feuerwehren üben den Ernstfall

Eschershausen/Ith (rus). Zu einer Alarmübung rückten am Freitagabend die Ortsfeuerwehren aus Holzen und Eschershausen aus. Auf dem Ith sollte ein Fahrzeug in einer Fliegerhalle Feuer gefangen haben, verriet die erste Meldung der Rettungsleitstelle. Die Besonderheit dieser Übung: Da die Bundesstraße 240 über den Ith derzeit aufgrund von Baumaßnahmen gesperrt ist, müssen die Einsatzkräfte über Wald- und Schleichwege zur Einsatzstelle anfahren.

Da die zu benutzenden Wege den Rettern aber aufgrund der Bauarbeiten bekannt waren, gestaltete sich die Anfahrt nicht besonders schwer. Das Szenario, was den Rettern geboten wurde: In einer Fliegerhalle auf dem Flugplatz hatte ein Fahrzeug Feuer gefangen, dichter Rauch quoll aus den Türen der Halle. Das Feuer drohte, auf weitere Teile des Gebäudes überzugreifen.

Vor Ort arbeiteten die Kräfte aus Holzen und Eschershausen Hand in Hand. Ein Innenangriff wurde gestartet und der vermeintliche Brand unter Atemschutz mittels Wärmebildkamera schnell geortet und abgelöscht. Parallel dazu wurde eine Riegelstellung zwischen den Gebäuden aufgebaut, um diese vor einer Ausbreitung des Feuers zu schützen. Weitere Einsatzkräfte stellten die Wasserversorgung zu den Zisternen her, um für ausreichend Löschwasser zu sorgen. Als Beobachter waren der Gemeindebrandmeister sowie zwei seiner Stellvertreter und ein stellvertretender Kreisbrandmeister vor Ort.

Foto: Feuerwehr

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.