Holzminden (red). Zum siebten Mal hat an der HAWK in Holzminden der Personalmanagement-Kongress „Practice meets Campus“ stattgefunden. Das Event brachte Studierende der immobilien- und bauwirtschaftlichen Studiengänge mit Vertreterinnen und Vertretern von 24 namhaften Branchenunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen. Die Initiatorin Prof. Dr. Susanne Ertle-Straub und Dekan Dr. Ulrich Hundertmark hießen die Teilnehmenden dieses Mal virtuell willkommen. „Die letzten Monate haben uns allen viel Kreativität abverlangt. Umso mehr freue ich mich nun, dass die HAWK mit ‚Practice meets Campus‘ Unternehmen und Studierende virtuell zusammenbringen kann“, so der Dekan.

In der Präsentationsrunde erhielten Studierende dann die Möglichkeit, mit Unternehmen in direkten Kontakt zu treten. Vertreterinnen und Vertreter von 24 Unternehmen präsentierten mögliche Tätigkeitsfelder und Karrierewege der Immobilienwirtschaft. Nach den Vorträgen gab es Raum für Fragen und es fand ein lebhafter Austausch zwischen Studierenden und Unternehmen statt. Clemens Ibsch, Student im fünften Semester Immobilienwirtschaft und -management, nimmt schon seit dem ersten Semester regelmäßig an der Veranstaltung teil. Für ihn war klar, dass er auch online dabei sein würde: „Die Veranstaltung bietet die besten Möglichkeiten, sich innerhalb eines Tages, über verschiedenste Unternehmen der Immobilienbranche, über den Status quo der Immobilienmärkte und Jobs beziehungsweise Praktika zu informieren. Zudem finde ich es super, dass man sich dort ein Netzwerk aufbauen kann und durch tolle Vorträge und Gespräche immer einen Ausblick für das kommende Jahr und die Zukunft der Branche erhält.“

Die Entscheidung, „Practice meets Campus“ virtuell abzuhalten, traf die Initiatorin Prof. Dr. Susanne Ertle-Straub ganz bewusst: „Covid-19 sorgt für viele Veränderungen in diesem Jahr und trug unter anderem zur Beschleunigung der Digitalisierung bei. Als HAWK gehen wir mit dieser Entwicklung mit und möchten Unternehmen, Studierende und Hochschulen gerade jetzt an einen Tisch bringen, um Netzwerke auf- und auszubauen.“ Auch Oksana Hübert, COO Asset Management Immobilien, setzt auf den Ausbau von Netzwerken: „Uns als Deka-Gruppe ist es wichtig, gerade in der Zeit von Corona den Kontakt zu Interessierten, Bewerberinnen und Bewerbern sowie Absolventinnen und Absolventen zu halten und ein Zeichen zu setzten – denn wir suchen gerade jetzt kreative Köpfe!“ 

Bei der Abschlussdiskussion des Kongresses rückte der Einfluss von Covid-19 auf den Arbeitsmarkt der Absolventinnen und Absolventen in den Vordergrund. Die Unternehmen führten an, dass die Corona-Pandemie kaum Einfluss auf die Arbeitsplätze in der Immobilienbranche habe. Persönlichkeit und Authentizität der Absolventinnen und Absolventen sei nach wie vor wichtig für einen gelungenen Berufseinstieg. Neben den klassischen gewünschten Charakterstärken wie Offenheit und Flexibilität kam noch eine hinzu: Sich online „locker“ zu präsentieren sei eine neue Eigenschaft, die jetzt auf dem Markt gefordert sei.

Besonders begehrt waren die Tipps der Unternehmen für die Studierenden für einen guten Berufseinstieg: Hier hoben die Teilnehmenden aufgrund der aktuellen Lage eine hohe Eigenverantwortung hervor. Man war sich einig, dass Bewerberinnen und Bewerber auch ohne stringente Lebensläufe gute Chancen hätten. Auslandserfahrungen seien wertvoll, auch wenn sie das Studium verlängern würden; Mut und Gestaltungswillen seien wichtiger als die Note. Zudem wurde empfohlen, sich auch im Mittelstand zu bewerben und bei Jobbeschreibungen offen zu sein. „Man sollte offen die eigenen Stärken, aber auch Schwächen benennen – lieber authentisch als geschönt auftreten. Wir suchen Persönlichkeiten, die durchaus Ecken und Kanten haben dürfen.

Aber man sollte für die Aufgabe ‚brennen‘ und genau das sollte rüber kommen“, so Klaus Franken, Geschäftsführer der Catella Project Management GmbH. „‚Practice meets Campus‘ ist sowohl für uns als Unternehmen, als auch für die Teilnehmenden eine Chance, trotz der schwierigen Situation in Kontakt zu bleiben“, fasst Sarah Wessling, Führungskräfteberatung und Recruiting der Deka-Gruppe, die Veranstaltung zusammen. „Die Teilnahme an ‚Practice meets Campus‘ ist für mich seit dem ersten Semester nicht mehr wegzudenken“, ergänzt Clemens Ibsch.

Foto: HAWK