Stadtoldendorf (red). Am 11. September feierte die Bürgerschützengilde ihren Königsball. Bevor der offizielle Teil begann, wurde gegessen. Nach zweijähriger Pause, durch Corona, bat der 1. Vorsitzende Michael Wuttke die anwesenden Ehrenmitglieder, Schützinnen, Schützen und noch amtierenden Majestäten sowie Gäste im Vereinsheim zur Proklamation anzutreten. 

Des Weiteren dankte der 1. Vorsitzende den Mitgliedern, die an den etwas intensiveren Vorbereitungen, hinsichtlich der geltenden Schutzmaßnahmen (Abstands und Hygieneschutz-Maßnahmen, Zutritt mit 3G und den Nachweisen) beteiligt waren. Auch den beiden Schießsportleiter, Andreas Müller und Daniel Wuttke wurde für die Ausführung des Königsschießens gedankt. Mithilfe des 2. Vorsitzenden Frank Lange wurden den scheidenden Majestäten die Königsketten abgenommen und die jeweiligen Orden verliehen. Im Anschluss wurde die Proklamation der neuen Majestäten vorgenommen, bei der Jugend wurde Ilian SanderJugendkönig, Luca Spieker Jugendringkönig. Bei den Damen darf sich Gabi Müller als Königin, und ihre Vorgängerin, Celina Wuttke als Ringkönigin freuen. Die Königswürde geht an Peter Schneider, der zuvor die Jugendkönigkette abgegeben hatte. Ringkönig wurde Daniel Wuttke. Der 1 Vorsitzende wünscht den "neuen" Majestäten ein gutes und erfolgreiches Königsjahr. Der Abend wurde dann in geselliger Runde gefeiert. 

Am Sonntag wurden traditionell die Scheiben bei den Majestäten aufgehängt. Bevor es zum Katerfrühstück ins Vereinsheim ging, durfte auf dem Hinweg die Fahrt mit der Feldbahn nicht fehlen.