Montag, 14.10.2019
Sonntag, 29. September 2019 11:55 Uhr

"speedy cUP!s" erfolgreich bei Saisonstart in Quickborn - Joshua Brandt/Johanna Konzek stacken Weltrekord "speedy cUP!s" erfolgreich bei Saisonstart in Quickborn - Joshua Brandt/Johanna Konzek stacken Weltrekord

Trainer Jörg Schilcher, Johanna Konzek, Kaja Schilcher, Joshua Brandt, Lukas, Lian und Verena Steingrebe

Landkreis Holzminden (red). Die Saison hat begonnen! Nun geht es deutschlandweit wieder in zahlreichen Schulen und Vereinen mit dem Becherstapeln, dem "Sport Stacking" los. Zum zweitägigen Auftakt-Turnier in Quickborn wurden die rund 90 Teilnehmer aus 5 Nationen mit herrlichem Wetter begrüßt. Nach dem Motto "klein aber fein" kämpften die diesmal vorwiegend jüngeren Sportler um Sekundenbruchteile, Medaillen und Pokale.

Wie bei Turnieren des Verbandes ISSF (International Sport Stacking Federation) üblich ging es am Vormittag zunächst darum, in einem sehr ausgeklügelten Wettkampfmodus (ähnlich "jeder gegen jeden") in zahlreichen Runden eine ungefähre Rangliste der Stacker zu erstellen. Hierzu treten immer wechselnde Stacker-Paarungen im direkten Vergleich gegeneinander an und alle Ergebnisse werden in eine Tabelle überführt. Nach einigen Runden ergibt sich ein ziemlich klares Bild, welche Sportler tendenziell sich eher oben auf der Liste wiederfinden und wie sich grob die weitere Reihenfolge gestaltet.

Sobald dieser Wettkampfmodus durchlaufen ist wird das Stackerfeld in Leistungsgruppen unterteilt und jeder kämpft im Laufe des Turniers gegen gleichstarke Gegner. Dies erhöht den Spaßfaktor, stärkt das eigene Selbstvertrauen und spornt enorm an.

Aufgrund der extrem hochkarätigen Beteiligung aus dem Ausland war die Leistungsgruppe 1 diesmal international mit den besten Sportlern aus Israel, Dänemark, Polen, Niederlande und Deutschland besetzt. Die "speedy cUP!s" des MTV Boffzen fanden sich zum Saisonstart vorwiegend im oberen Mittelfeld wieder und haben hier durch Konzentration, Mut und Geschicklichkeit gute Platzierungen innerhalb ihrer Leistungsgruppe (LG) errungen. In den Einzeldisziplinen (jeder Sportler stackt für sich allein verantwortlich) erreichte Joshua Brandt einen verdienten ersten Patz in der LG 3. Auch Lukas Steingrebe durfte als Sieger der LG 6 die Goldmedaille entgegen nehmen.

In den Doppeldisziplinen (hier stacken zwei Sportler gleichzeitig als Duo zusammen, aber jeder darf nur eine Hand benutzen) überzeugten vor allem Kaja Schilcher mit ihrem Partner Mark Reinbold (3. Platz) und Joshua Brandt mit Partnerin Johanna Konzek, welche erfreulicherweise sogar einen neuen Weltrekord aufstellen konnten. Als Element des Familiensports wird zusätzlich ein Eltern/Kind-Doppel angeboten, bei dem Eltern (bei Bedarf)  mit ihren Kindern ein Doppel gegen andere Eltern/Kinder-Doppel austragen können. Hier konnte sich Verena Steingrebe mit ihren Söhnen Lukas und Lian durchsetzen und stand sogar mit beiden Söhnen auf dem Sieger-Treppchen.  

Am zweiten Turniertag wurden die Staffeldisziplinen ausgetragen, bei denen jeweils vier Stacker als Team eine Leistung im direkten Vergleich gegen ein anderes Team ablegen. Dies ist aufgrund der Mischung im Teilnehmerfeld stets eine sehr dynamische und aktionsreiche Phase im Turnierverlauf und bringt allen Teilnehmern regelmäßig viel Freude und Kontakte.

Die Boffzener "speedy cUP!s" waren auf Zack und konnten mit ihren international gemischten Teams aus den jeweiligen Leistungsgruppen fünfmal den zweiten Platz und sogar  dreimal den ersten Platz für sich behaupten.

Insgesamt war es ein sehr abwechslungsreiches, spannendes und fröhliches Turnier, das für eine sehr gute Stimmung zum Saisonbeginn beigetragen hat.

Nun freuen sich die Stacker auf weitere Turniere, so  z. B. im Oktober am Edersee. Auch wird schon mit Spannung die Deutsche Meisterschaft erwartet, welche die hiesigen "speedy cUP!s" unter der Federführung von Trainer Jörg Schilcher in den Höxteraner Bielenberghallen am 7./8. März 2020 ausrichten werden. Die "speedy cUP!s" trainieren mittwochs in der Raimund-Reuker-Halle, Jahnstraße, in Boffzen und freuen sich auf interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das inklusive Training startet für Einsteiger um 16:30 Uhr. Fortgeschrittene treffen sich um 17:30 Uhr. Vertreter von Vereinen, Schulen oder Nachmittagsbetreuungen können sich gerne über einen Einführungsworkshop informieren.

Schulen und Vereine können sich für einen Kennenlern-Workshop am 23.11.2019 bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Foto: Jörg Schilcher

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite