Willebadessen (TKu). Am 16. Juni 2024 um 11:00 Uhr findet im Kreis Höxter ein besonderer Motorrad-Gottesdienst (MOGO) statt. Die Veranstaltung steht im Gedenken an zwei tragisch im Einsatz ums Leben gekommene Menschen: einen Feuerwehrmann, der durch das Hochwasser in Bayern verunglückte, und einen Polizisten, der in Mannheim von einem Islamisten erstochen wurde.

„Wir wollen vom Bikers Club Germany IG e.V. auch hier ein Zeichen setzen und den Angehörigen unser Beileid ausdrücken“, erklärt Stefan Michels, der erste Vorsitzende des Bikers Club Germany IG e.V. Der Gottesdienst findet in der Kirche „Maria Mutter der Gnaden“ in Willebadessen-Schweckhausen statt und wird begleitet von einer etwa 60 Kilometer langen Ausfahrt. Im Anschluss an die Fahrt werden die Freiwilligen Feuerwehren Schweckhausen und Willegassen die Motorradfreunde mit Essen und Trinken versorgen. Der Bikers Club Germany hofft auf eine große Teilnahme und lädt alle Biker herzlich dazu ein, an der Aktion teilzunehmen.

„Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Biker uns bei dieser Aktion unterstützen würden“, so Michels weiter. Der Verein, der sich auch stark für von Mobbing betroffenen Menschen starkmacht, bittet Interessierte, sich über die Facebookseite #Biker's Club Germany des Clubs anzumelden. Um ihre Anteilnahme zu zeigen, wird vorgeschlagen, ein schwarzes Band am Motorrad zu befestigen. Wer keines besitzt, kann ein Band vom Verein erhalten. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Gemeinsam bewegen, gemeinsam etwas bewegen!“. Der MOGO biete nicht nur die Gelegenheit, der Verstorbenen zu gedenken, sondern auch ein starkes Zeichen der Gemeinschaft und Solidarität zu setzen, so der Vereinsvorsitzende abschließend.

Foto/Fotomontage: Thomas Kube