Holzminden (red). Am Samstag, 2. Dezember, öffnet die Musikschule Holzminden ihre Türen in der Neuen Straße 10 noch weiter als sonst üblich. In der Zeit von 11 bis 14 Uhr beginnt mit dieser Veranstaltung auch in der Musikschule die Adventszeit.

Die Lehrkräfte stehen bereit, um Fragen zu beantworten, Instrumente zu erklären und Anleitungen für die ersten Schritte zum eigenen Musizieren zu geben. Wie erzeugt man einen Ton auf dem Saxophon, wie fühlt es sich an Posaune zu spielen oder Geige? Ist es wirklich laut, wenn man am Drum-Set sitzt? Von Raum zu Raum lassen sich neue Entdeckungen machen und weitere Instrumente ausprobieren. Für jedes Alter ist etwas dabei und viele Wünsche können in der Musikschule erfüllt werden. Zusätzlich finden in halbstündigem Wechsel kleine Konzerte mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule statt.

Gebrauchtmarkt für Instrumente

Der Jahreszeit entsprechend, ergänzt ein kleiner Weihnachtmarkt das Angebot. Alkoholfreier Punsch und leckere Kekse laden zum Aufenthalt ein und ein Gebrauchtmarkt für Instrumente bietet eine ideale „Tauschbörse“. Für wenig Geld kann man hier das ein oder andere Weihnachtgeschenk finden und direkt vor Ort unter fachkundiger Anleitung testen.

Das Besondere ist aber, dass Instrumente von Gästen angeboten werden können. Spielbare und gut erhaltenen Instrumente können dazu ab sofort in der Musikschule abgegeben werden. Zunächst wird der Zustand überprüft, gemeinsam eine Preisvorstellung entwickelt und das Instrument anschließend am 02.12. zum Verkauf angeboten. Es handelt sich also nicht um eine Spende an die Musikschule, sondern um eine Art Instrumenten-Flohmarkt. Sollten die Instrumente nicht verkauft werden, müssen sie daher nach der Veranstaltung vom Eigentümer wieder zurückgenommen werden. Für Rückfragen steht das Büro der Musikschule unter der Nummer 05531-4711 zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.musikschule-holzminden.de

Foto: Werner Musterer