Stadtoldendorf (red). Am Montag, 13.11.2023, gegen 20 Uhr kam es in der Neuen Straße in Stadtoldendorf zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem Fußgänger. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 37 Jahre alter Mann mit seinem PKW VW Polo die Neue Straße in Stadtoldendorf. Der Fahrzeugführer aus Stadtoldendorf stand dabei unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken.

Der 37-Jährige nutzte trotz der Dunkelheit nicht die vorgeschriebene Beleuchtungseinrichtung seines PKW und übersah dabei einen Mann, der einen dortigen Fußgängerüberweg kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeugführer und dem 30 Jahre alten Fußgänger aus Stadtoldendorf. Durch Polizeibeamte der Polizeistation Stadtoldendorf wurde bei dem 37-Jährigen zunächst ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der leicht verletzte Fußgänger wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Führer des PKW muss sich nun der fahrlässigen Körperverletzung und der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund der nicht eingeschalteten Beleuchtung eingeleitet. Bei dem Führer des PKW wurde anschließend durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizeistation Stadtoldendorf sucht Zeugen zum Verkehrsunfall. Personen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Stadtoldendorf unter der Rufnummer 05532 50475-0 oder bei dem Polizeikommissariat Holzminden unter der Rufnummer 05531 958-0 zu melden.