Stadtoldendorf (kp). Ein Stadtoldendorfer ist am Sonntagmittag (12:30 Uhr) auf der Neuen Straße von der Fahrbahn abgekommen und anschließend in ein Fleischerei-Schaufenster gefahren. Der 76-jährige Fahrer und seine 74-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Der Fahrer war aus Richtung Arholzen unterwegs und hatte laut Polizei vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nachdem das Fahrzeug seitlich in die Scheibe fuhr, schrammte es noch ein wenig an der Hauswand entlang und kam dann zum Stehen.

Die Feuerwehr Stadtoldendorf war mit 36 Einsatzkräften vor Ort und übernahm die Verkehrssicherung. Den Schaden durch das zerstörte Schaufenster, das beschädigte Auto und den beschädigten Außenbereich schätzt die Polizei auf circa 50.000 Euro. Derzeit ist die Neue Straße für den Verkehr noch komplett gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Unfallort zu umfahren.

Foto: Kai Pöhl