Deensen (red). Nach der Meldung verdächtiger Feststellungen eines 66-jährigen Bürgers aus Deensen konnte am 29.07.21 gegen 16:00 Uhr ein kurz zuvor im Ortsbereich begangener Einbruch in ein Wohn-/Geschäftshaus schnell aufgeklärt werden. Der Täter wurde durch die Polizei in Stadtoldendorf zunächst festgenommen. 

Der in der Samtgemeinde wohnhafte Heranwachsende räumte die Tat unter der vorliegenden Beweislast ein. Im Rahmen von anschließenden Durchsuchungen konnte vieles aus dem Diebesgut sowie weiteres Diebesgut aus bereits zurückliegenden bekannten Eigentumsdelikten sichergestellt werden. 

"Der hohe Stellenwert von Beobachtungen der Bevölkerung u.a. für die polizeiliche Kriminalitätsbekämpfung wurde wieder einmal deutlich - nur so war letztendlich die Aufklärung gleich mehrerer Delikte möglich", resümiert PHK Werner Ebbighausen von der örtlichen Dienststelle. Der bereits polizeibekannte junge Mann wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen und wird sich nach Abschluss der Ermittlungen für seine Taten vor dem Jugendrichter in Holzminden verantworten müssen.