Salzhemmendorf (red). Am gestrigen Mittwochnachmittag gegen 14.35 Uhr kam es in der Ortsdurchfahrt von Thüste (Lange Straße) zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein Sattelzug befuhr die Lange Straße von Weenzen in Richtung Salzhemmendorf. In der engen Ortsdurchfahrt kam dem 59-jährigen Sattelzugfahrer aus dem Landkreis Jerichower Land ein landwirtschaftliches Gespann entgegen. Um dem Trecker mit Anhänger die Durchfahrt zu ermöglichen, stoppte der 59-Jährige seinen Zug. Die nachfolgende Fahrerin eines Pkw Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Heck des Sattelaufliegers.

Während die 70-jährige Beifahrerin in Audi aus Salzhemmendorf mithilfe von Ersthelfern den Unfallwagen selbständig verlassen konnte, musste die 45-jährige Audi-Fahrerin aus Alfeld durch die alarmierte Feuerwehr patientenschonend über das Fahrzeugheck aus dem Audi befreit werden. Sowohl die verletzte Audi-Fahrerin als auch ihre verletzte Beifahrerin wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Der Audi Q3 war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Die Lange Straße musste bis 16:30 Uhr gesperrt bleiben.