Dienstag, 25.02.2020
Sonntag, 09. Februar 2020 17:26 Uhr

Orkan „Sabine“ zieht über den Landkreis Holzminden: Schulen fallen aus - Straßensperrungen vollzogen Orkan „Sabine“ zieht über den Landkreis Holzminden: Schulen fallen aus - Straßensperrungen vollzogen

Landkreis Holzminden (kp). Wie schlimm wird das Orkantief „Sabine“ den Landkreis Holzminden in den nächsten Stunden treffen? Die Experten erwarten im Landkreis Holzminden Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h, erst aus südwestlicher Richtung, im weiteren Verlauf auf West drehend. Wir informieren im Verlauf des Tages über die aktuellen Ereignisse im Landkreis Holzminden.

Bereits um 11:50 Uhr am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr in die Einbecker Straße nach Holzminden alarmiert, nachdem auf Höhe des Landschulheims ein Baum vom Grundstück des Landschulheims umgestürzt ist und die Straße komplett blockiert hat.

16:28 Uhr: Die Kreisfeuerwehr Holzminden hat soeben informiert, dass in der Feuerwehrtechnischen Zentrale vorsorglich ein Stab eingerichtet wurde. Um 17:30 Uhr  findet in diesen Räumlichkeiten eine Besprechung statt, an der neben der Kreisfeuerwehrführung auch Teile der Verwaltung - inklusive des Landrats - teilnehmen werden.

17:30 Uhr: +++ Schulen im Landkreis Holzminen fallen aus +++ Zur Minute beginnt in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Holzminden die Sitzung der Feuerwehrführung mit Teilen der Verwaltung. Landrat Schünemann erklärte zuvor, dass die Schulen im Landkreis Holzminden morgen ausfallen werden. Die Feuerwehr erwartet, dass der Orkan gegen 21 Uhr seine größte Kraft im Landkreis Holzminden entfalten könnte. Weitere Informtionen folgen nach der Sitzung.

17:44 Uhr: In der Samtgemeinde Bodenwerder und Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf laufen nach Angaben der Kreisfeuerwehr Holzminden bereits erste Einsätze. In Hehlen in der Brökeler Straße blockierte bereits nach dem Mittag ein umgestürzter Baum teilweise die Fahrbahn, sodass die Feuerwehr ausrücken musste. 

17:48 Uhr: Landrat Schünemann äußert sich zum Schulausfall im Landkreis Holzminden.

Landrat Schünemann zum Schulausfall im Landkreis Holzminden.

Landrat Schünemann zum Schulausfall im Landkreis Holzminden.

Gepostet von Weser-Ith News - www.meine-onlinezeitung.de am Sonntag, 9. Februar 2020


18:00 Uhr:
"Im Landkreis Holzminden fällt an den allgemeinbildenden und den berufsbildenden Schulen sowie an der Grundschule Duingen und der Außenstelle Duingen der Oberschule Delligsen am 10.02.2020 der Unterricht aus", so der Landkreis Holzminden.

18:14 Uhr: Auch die Feuerwehr Holzminden hat sich auf die zu erwartende Einsatzlage vorbereitet.

18:15 Uhr: Nächster Einsatz für die Feuerwehr: Die Einsatzkräfte wurde soeben zur L583 zwischen Stadtoldendorf und Lenne alarmiert, nachdem hier ein Baum, der in den Straßenraum ragt, entfernt werden muss.

18:55 Uhr: Die Straßenmeisterei sperrt die L568 Ortsausgang Hehlen sowie L580 Ottenstein Richtung Sievershagen. Und die K87 Ottenstein Richtung Hehlen.

18:56 Uhr: In der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf wurden in Eschershausen und Stadtoldendorf örtliche Einsatzleitungen aufgebaut, die dann die Ortsfeuerwehren aus dem Gebiet der Samtgemeinde alarmieren und koordinieren. Bis zur aktuellen Stunden gab es vereinzelte Einsätze, in denen Bäume auf Straßen gelegen haben.

20:00 Uhr: Die Straßenmeisterei Eschershausen soll auf Anforderung der Forst die B497 am Ortsausgang Holzminden in Richtung Neuhaus sperren. Die Forst versucht die Strecke freizuhalten, kann es aber nicht garantieren.

20:01 Uhr: Am Montag, den 10. Februar 2020 fällt an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Landkreis Northeim der Unterricht aus. Grund sind die extremen Witterungsverhältnisse durch Sturmtief Sabine.

20:07 Uhr: Die Feuerwehr kommuniziert Zahlen zum Einsatzgeschehen: Bis 19 Uhr waren insgesamt 131 Kräfte aus den fünf Gemeinden sowie der Stadt Holzminden im Einsatz. Insgesamt gab es 21 Einsätze von denen 18 abgearbeitet und noch drei offen sind.

20:08 Uhr: Mittlerweile ist auch die L549 nach Dassel gesperrt sowie die K60 Silberborn.

21:00 Uhr: Das Hooptal (K71) wird demnächst voll gesperrt, da umgestürzte Bäume die Durchfahrt unmöglich machen. Aus Sicherheitsgründen kann die Feuerwehr dort nicht tätig werden.

Foto: Kai Pöhl, Kreisfeuerwehr, Videos: Kai Pöhl

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite