Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 21.09.2020
Werbung
Dienstag, 06. August 2019 19:49 Uhr

Schwarze Rauchsäule über Boffzen: Feuerwehren im Großeinsatz Schwarze Rauchsäule über Boffzen: Feuerwehren im Großeinsatz

Boffzen (red). Schon von weitem war die schwarze Rauchsäule über Boffzen zu sehen. Auf einem Stoppelfeld zwischen Boffzen und Fürstenberg war eine Ballenpresse und ein Traktor in Brand geraten. Traktor und Presse brannten komplett aus. Auch das abgeerntete Stoppelfeld stand auf mehreren Hektar in Flammen. Einsatzkräfte aus der kompletten Samtgemeinde Boffzen, aus Höxter, Lüchtringen, Neuhaus und Holzminden waren mit ihren Tanklöschfahrzeugen im Einsatz, um den Brand zu löschen. Weil das Löschwasser am Einsatzort fehlte, mussten die Feuerwehrleute eine Kilometerlange Schlauchleitung vom nächsten Hydranten aus verlegen. Die Feuerwehren brachten den ausgedehnten Brand relativ schnell unter Kontrolle und verhinderten eine weitere Ausbreitung. Mit Traktoren wurde das abgebrannte Stoppelfeld anschließend untergepflügt.

Fotos: red

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang