Werbung
Montag, 16. April 2018 09:58 Uhr

Freibadverein Eschershausen mit neuer Leitung Freibadverein Eschershausen mit neuer Leitung

Eschershausen (r). Birgit Schmidt-Timmermann ist die neue Vorsitzende des Vereins Freibad Eschershausen. Sie wurde einstimmig gewählt, ebenso wie ihre Vorstandskollegen. Neuer 1. stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Fischer, 2. stellvertretender Vorsitzender wurde Thorsten Öhls. Die Geschäftsführerposten bekleiden künftig Bernd Witte für die Bereiche Personal und Liegenschaften, sowie Olaf Ritterbusch für die Aufgabengebiete Kassenführung und Geschäftsbetrieb.

Die bisherige erste stellvertretende Vorsitzende Bianca Koch eröffnete die Mitgliederversammlung und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Bedauernd nahm sie zur Kenntnis, dass offizielle Vertreter von Stadt oder Samtgemeinde leider nicht anwesend oder entschuldigt waren. Nach dem Gedenken an ein im Jahre 2017 verstorbenes Vereinsmitglied arbeitete sie die Tagesordnung bis zu den Neuwahlen ab. Dabei gab sie einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr und moderierte die Ausführungen von Bernd Witte zum Kassenbestand und zu den Geschäftsjahresergebnissen. Beide bezeichneten die aus gesundheitlichen Gründen erfolgte Amtsniederlegung des Vorsitzenden Klaus-Günter Maischack als herausragenstes und herausfordernstes Ereignis im abgelaufenen Vereinsjahr.

Maischack hatte den Verein seit seiner Gründung im Jahre 1999 geführt und geprägt. Seinerzeit war es vorrangiges Ziel, den von der Samtgemeinde Eschershausen geplanten Badeteich zu verhindern und das Freibad mit seinen 50 m Bahnen, auch für Wettkämpfe zu erhalten. Klaus-Günter Maischack setzte sich an die Spitze der Bewegung und schloss nach Gründung des Vereins Vereinbarungen mit der Samtgemeinde zum Betrieb des Freibades, damals weit und breit ein Novum. In der Folgezeit nutzte er immer wieder seinen Fachverstand und seine beruflichen Kontakte um den Verein in die Lage zu versetzen, das Freibad Eschershausen bis zum heutigen Tage zu betreiben. Folgerichtig brachte daher Bianca Koch einen Antrag des Vorstandes ein, Klaus-Günter Maischack zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dem folgte die Versammlung einstimmig, ebenso wurde Wolfgang Siegert zum Ehrenmitglied ernannt. Siegert war seit Beginn im Vorstand tätig und brachte sich mit seinem handwerklichen Geschick und großem zeitlichen Engagement in die Arbeit im Freibad Eschershausen ein. Auch ihm zollte die Versammlung Dank und Anerkennung.

Ein weiterer Antrag wurde von Andreas Fischer vorgestellt. Dieser hatte sich Gedanken zur besseren Aufteilung der Arbeiten und Verantwortlichkeiten gemacht. Im Ergebnis billigte die Versammlung die Vorschläge. Demnach wird der 1. stellvertretende Vorsitzende sich künftig mit Schwerpunkt auf die Kommunikation im Verein, sowie auf die Presse-, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit konzentrieren. Der 2. stellvertretende Vorsitzende wird die Bereiche Organisation, Veranstaltungen und Mitgliederwerbung-/betreuung verantworten. Die Aufteilung der Geschäftsführertätigkeiten wurde Eingangs bereits dargestellt. Alle Maßnahmen dienen dem Ziel, die Vorsitzende vom „Tagesgeschäft“ zu entlasten, damit sie sich voll auf die Führung und Darstellung des Vereins konzentrieren, den Vereinszweck (Betrieb, Pflege und Entwicklung des Freibades) verfolgen und die Vorstandsarbeit koordinieren kann.

Im Fortgang der Versammlung konnten die bestehenden Ausschüsse Veranstaltungen, Badeaufsicht und Betrieb und Unterhaltung der Anlagen erneut personell besetzt werden, unter anderem auch mit mehreren jungen Fachkräften. Nach dieser außerordentlich erfolgreichen Mitgliederversammlung steht nun einem Weiterbetrieb von Verein und Freibad Eschershausen nichts mehr im Wege.

Foto: Freibadverein Eschershausen

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.